Fachartikel & News

Stu­den­ten sind beliebt, aber Schü­ler oft die bes­sere Lösung

Für Mit­tel­ständ­ler abseits der Städte sind Schü­ler nahe­lie­gende Kan­di­da­ten für Feri­en­jobs. Unter­neh­mer soll­ten sich auch um sie bemü­hen, weil sie poten­zi­elle Lehr­linge sind.


Das Erwerbs­le­ben beginnt schon im zar­ten Alter von 13 Jah­ren: Dann dür­fen Kin­der – mit Erlaub­nis der Eltern – ihr ers­tes eige­nes Geld mit leich­ten Tätig­kei­ten ver­die­nen, etwa mit Baby­sit­ten, Nach­hil­fe­un­ter­richt oder Ein­käu­fen für die Nach­barn. Für Unter­neh­mer inter­es­sant ist aber der 15. Geburts­tag: Danach dür­fen Schü­ler für Feri­en­jobs sogar wochen­weise Voll­zeit arbei­ten – etwa als Ver­käu­fer in der Eis­diele, als Land­wirt­schafts­hel­fer auf dem Bau­ern­hof, als Reg­a­lauf­fül­ler im Super­markt oder als Bote im Büro. Gerade jetzt in den Som­mer­fe­rien geht da beson­ders viel – viel­leicht auch in Ihrem Unter­neh­men, weil der Laden über­ra­schend stark brummt, aber viele Stamm­be­schäf­tigte in den Urlaub wol­len?

Viele Mit­tel­ständ­ler fin­den keine stu­den­ti­schen Aus­hil­fen

Natür­lich sind voll­jäh­rige Stu­den­ten als Feri­en­job­ber um eini­ges pfle­ge­leich­ter als min­der­jäh­rige Schü­ler. Vie­len Mit­tel­ständ­lern in der Pro­vinz ste­hen sie aber nur begrenzt zur Ver­fü­gung. Groß­un­ter­neh­men in den Uni­ver­si­täts­städ­ten machen schon rund ums Jahr gute Ange­bote – da fällt es klei­nen Betrie­ben in der Eifel oder auf der Schwä­bi­schen Alb schwer, Werk­stu­den­ten oder stu­den­ti­sche Aus­hil­fen für einen Voll­zeit­job in den Ferien zu fin­den. Des­halb ist der Ein­satz von Schü­lern nahe­lie­gend. Zu jun­gen Leu­ten in den umlie­gen­den Schu­len soll­ten gerade Mit­tel­ständ­ler abseits der Stu­den­ten­hoch­bur­gen engen Kon­takt hal­ten. Wer das noch nicht tut und aktu­ell jeman­den sucht, dem hel­fen neben Kon­tak­ten über Mit­ar­bei­ter oder Bekannte auch die Arbeits­agen­tu­ren sowie Anzei­gen in Zei­tun­gen und Job­por­ta­len wie Mons­ter oder Feri​en​job​.de. Natür­lich kön­nen Unter­neh­mer ihre Job­an­ge­bote auch an die Pinn­wand des ört­li­chen Super­markts pin­nen.

Feri­en­job­bende Schü­ler kön­nen dem Betrieb hel­fen

Hat sich ein Schü­ler für den Feri­en­job gefun­den, gilt es natür­lich, die gesetz­li­chen Bestim­mun­gen zu beach­ten. Die sind gerade für Min­der­jäh­rige recht streng, etwa was die Gesamt­dauer betrifft oder die maxi­male Wochen- und Tages­ar­beits­zeit. Jugend­li­che dür­fen nor­ma­ler­weise sams­tags sowie sonn- und fei­er­tags nicht arbei­ten, es gibt aber Aus­nah­me­re­ge­lun­gen, etwa für Gast­stät­ten und die Land­wirt­schaft. „hand­werk maga­zin“ hat die nöti­gen Rah­men­da­ten für die Beschäf­ti­gung von min­der­jäh­ri­gen Schü­lern zusam­men­ge­stellt. Über den Arbeits­ver­trag und spe­zi­elle Fra­gen müs­sen Sie mit Ihrem Anwalt reden. Und natür­lich soll­ten gerade Hand­werks­be­triebe auch beim Arbeits­schutz für Schü­ler auf Num­mer sicher gehen und lie­ber etwas zu viel Aus­rüs­tung bereit­stel­len als zu wenig. Steuer- und abga­ben­frei bleibt die Tätig­keit von Schü­lern, sofern sie zwei Monate am Stück oder ins­ge­samt 50 Arbeits­tage pro Jahr nicht über­schrei­tet.

So las­sen sich auch leich­ter Aus­zu­bil­dende fin­den

Feri­en­job­bende Schü­ler sind aber nicht nur als Aus­hilfe bei Auf­trags­spit­zen wich­tig. Fir­men­chefs soll­ten sie auch aus per­so­nal­stra­te­gi­schen Grün­den in den Betrieb holen. Das bie­tet näm­lich eine aus­ge­zeich­nete Mög­lich­keit, junge Leute für einen Aus­bil­dungs­platz zu inter­es­sie­ren. Zudem steigt so deut­lich die Chance, dass sie spä­ter als Lehr­linge auch durch­hal­ten, weil sie schon genauer wis­sen, was auf sie zukommt. Waren Schü­ler viel­leicht sogar einige Jahre lang regel­mä­ßig in den Ferien im Betrieb, spa­ren sich Arbeit­ge­ber dar­über hin­aus zumin­dest einen Teil der sonst nöti­gen Ein­ar­bei­tungs­zeit.


Bei Fra­gen spre­chen Sie uns gerne an.


Quelle: www​.tria​log​-unter​neh​mer​blog​.de, Her­aus­ge­ber: DATEV eG, Nürn­berg

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!