Fachartikel & News

Intel­li­gente Fil­ter sie­ben Daten und erleich­tern so die Revi­sion

Digi­tale Ana­ly­sen hel­fen beim Unter­su­chen kom­ple­xer Geschäfts­vor­fälle mit gro­ßen Daten­men­gen. Das sorgt für noch mehr Sicher­heit in der Buch­füh­rung.


Jeder Fir­men­chef sollte regel­mä­ßig seine Unter­neh­mens­zah­len auf betriebs­wirt­schaft­li­che und steu­er­li­che Auf­fäl­lig­kei­ten unter­su­chen. Nicht nur, um immer per­fekte Ord­nung in der Buch­hal­tung zu haben, son­dern auch, um even­tu­elle Unre­gel­mä­ßig­kei­ten in den Geschäfts­vor­gän­gen zu ent­de­cken. Das gilt vor allem für Betriebe mit gro­ßen Daten­men­gen.

Mas­siv erleich­tert wird diese tur­nus­mä­ßige Ana­lyse durch das Pro­gramm DATEV ACL™ Tools, mit dem viele mög­li­che Feh­ler­quel­len kom­for­ta­bel gefun­den wer­den. Zur Ver­fü­gung ste­hen neben umfang­rei­chen Prü­fun­gen für die Ana­lyse der Anla­ge­gü­ter und die Aus­wer­tung der Buch­füh­rungs- und Jah­res­ab­schluss­da­ten auch all­ge­meine Plau­si­bi­li­täts­prü­fun­gen. Außer­dem gehö­ren zum Pro­gramm ver­schie­dene mathe­ma­tisch-sta­tis­ti­sche Metho­den. Unter ande­rem kön­nen mit DATEV ACL Tools mög­li­che Dupli­kate im Buchungs­jour­nal oder bei den Rech­nungs­aus­gän­gen gefun­den wer­den, aber auch Buchun­gen ohne Buchungs­text oder wie­der­keh­rende Buchun­gen. Der Ein­satz die­ser ana­ly­ti­schen Prü­fun­gen bringt aller­dings nicht nur viel mehr Sicher­heit gegen­über Ban­ken oder dem Finanz­amt, das mit gleich­ar­ti­ger Prüf­soft­ware arbei­tet. Auch für die interne Revi­sion lässt sich bei­spiels­weise ermit­teln, ob jemand über­teu­erte Auf­träge an ihm nahe­ste­hende Per­so­nen ver­ge­ben hat, die als Lie­fe­ran­ten regis­triert sind. Auch andere Hin­weise auf Mani­pu­la­tion und Unter­schla­gung im Unter­neh­men wer­den durch DATEV ACL Tools schnell erkannt. Beson­ders inter­es­sant ist zudem das Ein­satz­spek­trum des Pro­gramms: Es ist zur Prü­fung von Daten aus SAP®- oder Navi­sion-Sys­te­men geeig­net. Zu die­sem Thema bie­tet DATEV auch ver­schie­dene Semi­nare an:

  • die kos­ten­lose Pro­dukt­prä­sen­ta­tion online: DATEV ACL com­fort im Ver­gleich zu MS Excel mit der Art.-Nr. 73290;
  • das Dia­logs­emi­nar online: Daten­im­port und erste Schritte mit der Art.-Nr. 73289;
  • das Prä­senz­se­mi­nar: Ein­stieg in DATEV ACL com­fort mit der Art.-Nr. 70853.

Neue XML-Schnitt­stelle frei­ge­ge­ben. So klappt ein stär­ke­rer digi­ta­ler Aus­tausch von Kanz­lei und Man­dant. Anfang März wurde die Rech­nungs­da­ten­schnitt­stelle im XML-For­mat durch die DATEV XML-Schnitt­stelle online abge­löst. Neben den bereits bekann­ten Mög­lich­keit der Rech­nungs­da­ten­über­gabe inklu­sive digi­ta­ler Beleg­bil­der an DATEV Unter­neh­men online gehört jetzt die Über­tra­gung von Kas­sen­da­ten zum Funk­ti­ons­um­fang. Damit kön­nen Man­dan­ten ihre Kas­sen­da­ten inklu­sive der Kas­sen­zähl­pro­to­kolle und dazu­ge­hö­ri­gen Beleg­bil­der aus ver­schie­de­nen Kas­sen­pro­gram­men über DATEV Unter­neh­men online an DATEV Rech­nungs­we­sen-Pro­gramme ihres Bera­ters über­mit­teln. Auch die Infor­ma­tio­nen zu Bank­ver­bin­dun­gen kön­nen an die Rech­nungs­bü­cher online über­ge­ben wer­den. Das ver­ein­facht die Nut­zung der über­mit­tel­ten Daten in Zah­lungs­ver­kehr online und ermög­licht rei­bungs­lose Zah­lungs­pro­zesse. Durch die Imple­men­tie­rung der Schnitt­stelle in ein Rech­nungs­schrei­bungs-, Waren­wirt­schafts- oder Kas­sen­pro­gramm las­sen sich die Daten auto­ma­tisch über die Rech­nungs­bü­cher online und das Kas­sen­buch online von DATEV Unter­neh­men online an den Steu­er­be­ra­ter über­tra­gen. Im Inter­net fin­den Sie wei­tere Infor­ma­tio­nen zur DATEV XML-Schnitt­stelle online unter www.datev. de/xml-online sowie in der Info-Daten­bank unter www​.datev​.de/​i​n​f​o​-​d​b​/​1​0​3​5​732.

Daten­schutz im DATEV-Sys­tem nun noch bes­ser.Unter­neh­men wer­den durch höhere Inter­net-Sicher­heit auch wett­be­werbs­fä­hi­ger.

Die Über­wa­chung, Aktua­li­sie­rung und Ver­bes­se­rung der ent­spre­chen­den inner­be­trieb­li­chen Vor­keh­run­gen ist daher unab­ding­bar. Zu die­sem Zweck bie­tet DATEV­net eine „Rundum sorglos“-Sicherheitsdienstleistung, die auto­ma­tisch, zen­tral und rund um die Uhr vor den Gefah­ren des Inter­nets schützt, ohne dass der Fir­men­chef sich stän­dig um Details küm­mern muss. Genutzt wird die lau­fend ver­bes­serte, zen­trale Sicher­heits­in­fra­struk­tur des Nürn­ber­ger Rechen­zen­trums der DATEV. Unter­neh­men spa­ren Inves­ti­ti­ons-, Anschaf­fungs- sowie War­tungs­kos­ten und pro­fi­tie­ren von einer Cloud-Lösung auf höchs­tem Niveau, die auf­grund der DATEV-eige­nen hohen inter­nen Sicher­heits­an­for­de­run­gen die übli­chen Stan­dards bei Wei­tem über­steigt. Digi­tale Geschäfts­pro­zesse las­sen sich so ver­läss­lich abwi­ckeln. Damit wird das Unter­neh­men sicher für die Zukunft.

Über die DATEV Inter­net-Secu­rity mit Lösun­gen für mobi­les Arbei­ten, sichere und ver­trau­li­che Kom­mu­ni­ka­tion sowie über Pro­dukt­neu­hei­ten wie den siche­ren mobi­len Zugriff auf ver­trau­li­che Daten im Unter­neh­mens­netz über Smart­phone kön­nen Sie sich infor­mie­ren unter www​.datev​net​.de. Bera­tung und Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie unter der kos­ten­freien Hot­line 0800 3283826.

Sicher­heit der DATEV bestä­tigt. Neue Zer­ti­fi­zie­rung doku­men­tiert die Spit­zen­leis­tun­gen. Bereits 2010 hat das DATEV-Rechen­zen­trum das Zer­ti­fi­kat für Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit nach ISO 27001 erhal­ten. Jetzt gilt die­ses Prä­di­kat auch für das Druck-, Logis­tik- und Ser­vice­zen­trum. Schon seit 2008 arbei­tet DATEV mit einem Manage­ment­sys­tem für Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit gemäß der inter­na­tio­nal aner­kann­ten Sicher­heits­norm ISO 27001. Sie spe­zi­fi­ziert Bestim­mun­gen für Her­stel­lung, Ein­füh­rung, Betrieb, Über­wa­chung, War­tung und Ver­bes­se­rung eines doku­men­tier­ten ISMS unter Berück­sich­ti­gung der Risi­ken inner­halb der gesam­ten Orga­ni­sa­tion. Die unab­hän­gige DQS GmbH tes­tierte DATEV ein hohes Niveau der Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit und die Norm­kon­for­mi­tät des Manage­ment­sys­tems. Risi­ken und mög­li­che Scha­dens­fälle wer­den dadurch redu­ziert und die Trans­pa­renz bei der Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit erhöht. Im Inter­net ist das Zer­ti­fi­kat abruf­bar unter www.datev. de/datenschutz. 2011 gab es ins­ge­samt 5,2 Mil­lio­nen Zugriffe auf Doku­mente der Info-Daten­bank. Quelle: DATEV


Quelle: TRIA­LOG, Das Unter­neh­mer­ma­ga­zin Ihrer Bera­ter und der DATEV, Her­aus­ge­ber: DATEV eG, Nürn­berg, Aus­gabe 03/2012

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!